AXIS MUNDI

Apr 16, 2015  -  Jun 16, 2015

Das Durchqueren der AXIS MUNDI, des kosmischen Zentrums der Erde, bringt Wissen und Erleuchtung aus anderen Welten. Der künstlerische Schamane gibt sich in Rituale indem er sein Spektrum an Weitsicht und Wissen erweitert. Durch den aktiven Dialog mit der Materie, sei es Farbe, Metal, Textilien, Licht oder Schatten, wird der Betrachter vor eine neue,vom Künstler geschaffene Realität gestellt.

AXIS MUNDI umfasst „Das Zentrum“ auf verschiedene Arten: Der menschliche Körper als Säule zwischen Himmel und Erde, gemalt von Mimi Hartig. Die Schamanische Figur und ihre Werkzeuge, hergestellt durch die Skulptorin Sofia Till. Sven Reichelt hält sowohl die Natur als auch die vergeblichen Eingriffsversuche des Menschen fest, die sich in dem Verfall urbaner spaces zeigen. Aga Tamiola erkundet Einsichten in die Sprache durch Wort und Materie. Pavel Gemplers Sujets mühen sich ab, aus der Zweidimensionalität in den Moment zu gelangen.