Luis Alhama

Berlin

Luis Alhama

Luis Alhama wurde 1984 in Córdoba geboren und verbrachte seine prägendste Zeit an der Universidad Politécnica de Valencia, wo er einen Master der Freien Kunst absolvierte und begann, sich auch theoretisch mit der Kunstform Skulptur auseinander zu setzen.

Alhama hat sich in seiner Forschung intensiv mit dem Konzept des Fremdartigen und Verstörenden beschäftigt und wendet seine Erkenntnisse nun in der künstlerischen Verschmelzung von Körper und Objekt an. In seinen Arbeiten präsentiert er uns menschliche Fragmente, die Teile eines Objekts werden und oft bestimmte funktionale Aspekte dieses Objekts ersetzen. Durch die spezifische Platzierung von Körperteilen thematisiert der Künstler die Relevanz von gesellschaftlichen Zusammenhängen und Rollenzuschreibung. Der räumliche Kontext in dem Alhama seine Werke positioniert bewirkt zudem eine Interaktion der Arbeiten mit ihrer Umgebung und impliziert einen theatralen Rahmen. Durch die Fremdheit des Objektes schließt das Werk den Betrachter aus, bindet ihn jedoch auch ein, indem es an die menschliche Empathie für Verkörperung appelliert.


Solo Exhibitions

2013 Project space I II / I, Berlín


Group Shows

2013 BAUSTELLE, Galeria Bauchund, Berlín

2012 GlogauAIR open Studios 2012, Berlin

"Between Lines", Kleiner salon, Berlin

Distopías Desencajadas. Museo de arte contemporáneo de Benalmádena , Málaga (ES)

2011 Distopías Desencajadas, Sala Santa Inés,  Sevilla (ES)

XCertamen provincial de artes plásticas. Espacio de la diputación de Málaga, Málaga (ES)

Jóvenes creadores, Galería9, Valencia (ES)

2010 Dedencaja 2010, Sala del Rectorado de la UMA, Málaga (ES)

Pancho Cossio 2010, Centro COSYC de Caja Cantabria, Santander (ES)

Artistas en la Rectoria : IV beca de creacion, Residencia de arte la Rectoria, Barcelona (ES)

Il feria internacional de arte universitario IKAS ART 2010, BEC de Barakaldo, Bilbao (ES)

Málaga Crea 2010, CAC Málaga, Málaga (ES)

Propostes creatives 2010, Museo de la ciudad Casa Polo, Villareal (ES)