Berlin Renaissance

Mai 24, 2012

Berlin Renaissance

Mai 24, 2012

Eine visuelle Reise vom Realen zum Surrealen, eine faszinierende Quest der Analyse und Erfahrung, exemplifiziert am vielfältigen Symbolismus fünf verschiedener Künstler und deren erfinderischer Labyrinthe. Reisen Sie durch die ätherischen, fragilen Landschaften der mexikanischen Künstlerin Vanessa Enriquez. Spielen Sie in der Welt Friedrich Heuss‘ kindlicher Szenen der Mythe und launenhaften Phantasie. Waten Sie durch Winston Torrs Studien der menschlichen Kultur, durch seine weltlichen Arbeiten des Verfalls und des Figurativen. Betrachten Sie die lieblichen Symbole der Freiheit, der Weiblichkeit und Reproduktion in der Arbeit der Leipziger Künstlerin Martina Munse. Erforschen Sie die benommen-fröhliche Anordnung der sozio-humanen Abstraktion in den ergiebigen Werken eines Alexander di Vasos. Zusammen erzeugen diese Künstler eine Untertagewelt ausgeprägter individueller Renaissancen für Ihr ästhetisches Vergnügen.