Maika Romanow

Berlin

Maika Romanow

[Künstlerbiographie]

 

1985 geboren in Wismar, Deutschland

2014 Atelierpraktikum bei Taner Alakuş, Osmanische Miniaturmalerei,

Fatih, Istanbul

2010 –14 Studium der Malerei und Textilen Künste bei Prof. Ulrich Reimkasten, Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, Saale

2012 Theaterprojekt zur Förderung der Völkerverständigung, Czernowitz, Ukraine

2008 – 10 Studium an der WHZ Fakultät Angewandte Kunst Schneeberg

2004 – 07 Ausbildung zur Ergotherapeutin und Systemtherapeutin, u.a. Gerontopsychiatrie

 

[Künstlerstatement]

SPIELWIESE, LABYRINTH UND ARENA

Auf High-Heels wanken und hinken wir zwischen Schmerz, riskanter Lust und pragmatischer Eintracht. Die Figur als zentrales Thema spiegelt ein Sammelbecken von Abgründen und Potenzialen. Ich komponiere illustre Visionen gegen eine rasante Copy-Shop Gesellschaft.

maika.romanow@gmx.de

www.maika-romanow.com

[Ausstellungen]

 

2015 Kunstmesse „Art-Insbruck“, Insbruck, Österreich (2016);

Gruppenausstellung, Fellini Gallery, Berlin;

Die Neue Sinnlichkeit“, JVA Magdeburg, Zelle 1.50;

2014 „sampling woman“, Westpol A.I.R. Space, Leipzig;

Kunst trotz(t) Zeitnot“, Galerie Temporaire, Halle / Saale;

art‘pu:l“, Messe für zeitgenössische Kunst, Pulheim, Köln;

Ornament und Bewegung“, Ausstellung der HKD Burg Giebichenstein

u. des Sepia-Instituts in der Kunststiung des Landes Sachsen-Anhalt;

miniature slalom“, Painting-Gallery, Sultanahmet, Istanbul;

Die Gedanken sind frei“, Gruppenausstellung im SALUS-Institut, Magdeburg’

2013 „treasure chest“, Rauminhalt, Halle / Saale;

2012 Kuration der Ausstellung „Echo“ in Magdeburg (Salus)