Yoh Nagao

Berlin

Yoh Nagao

[Künstlerbiographie]

Yoh Nagao ist ein Pop-Collage-Künstler aus der Präfektur Aichi in Japan, der seit April 2012 in Berlin lebt und arbeitet. Nach dem Studium an der Nagoya Zokei Universität (Japan) arbeitete er als Grafiker und Illustrator, indessen er als Künstler frei seinen einzigartigen Stil zum Ausdruck bringt.

Er erlangte Bekanntheit in Japan, nachdem er den Uniqlo Creative Award (heute UTGP) im Jahr 2005 erhalten hat und zum Aussteller auf der International Poster Triennale in Toyama und für den SHIFT Calender Design Contest ausgewählt wurde. Seine Errungenschaften bei den internationalen Wettbewerben verleitete Yoh zur Erweiterung seiner Arbeit im Ausland. Nagao wurde zum seriösen Anwärter auf dem internationalen Kunstparkett. Im Jahr 2008 stellte die berühmte Boutique Shop Colette in Paris seine Arbeiten aus. Nach der erfolgreichen ersten Einzelausstellung in Hong Kong im Jahr 2009 erhielt Nagao einen Lob in der Collage-Kategorie des internationalen Wettbewerbs ARTAQ Urban Art Award (Frankreich) im Jahr 2011 und wurde eingeladen, an der PICK ME UP Contemporary Graphic Art Fair teilzunehmen, die im selben Jahr in London stattgefunden hat.

Seitdem sind seine Werke auf zahlreichen Kunstmessen und Events in Los Angeles, Miami, New York, Zürich, Berlin, Paris, Angers, London und Tokio präsentiert worden. Seine Arbeiten wurden auch in hochkarätigen Zeitschriften wie Nakedbutsafe (Deutschland), Lodown (Deutschland), Dazed and Confused (England) und DPI (Taiwan) veröffentlicht. Im Sommer 2014 wirkte er mit beim Projekt SEA WALLS von PangeaSeed (USA) auf Isla Mujeres (Mexiko), bei dem er zusammen mit dem Künstler Aaron Glasson (Neuseeland) ein Außenwandbild erstellt hat, das in der Huffington Post und der New York Times Online vorgestellt wurde. Er wurde auch von der Organisation World Art Destinations als einer von 30 Künstlern ausgewählt, die an dem Festival International de Arte Público in Cancún, Mexiko, teilnahmen, wo er eine Installation von 100 bunten Papierflugzeugen realisiert hat, die das Publikum des Festivals faszinierte. Zurück in Japan wurden seine Kunstwerke ausgewählt, um die beliebte JRA Chukyo Racecourse für das Jahr 2015 darzustellen; seine Kunst wurde weitgehend im U-Bahn-Netz von Nagoya präsentiert.

Nagaos Werke, Ausstellungen und künstlerische Kooperationen erlangen stetig eine fachbezogene - aber auch die breite öffentliche - Wertschätzung, die den steigenden Wert seines einzigartigen Stils und seiner endlosen Kreativität bestätigt hat, welche weltweit anerkannt wird.

 

[Künstlerstatement]

In unserer modernen Gesellschaft stehen wir vor so vielen Problematiken wie Krieg, Krankheit, Naturkatastrophen, Verlust der natürlichen Ressourcen, Gefahren für die Umwelt, Mangel an Nahrung usw. Die Situation wird immer schwieriger. Die Welt droht völlig aus dem Gleichgewicht zu geraten und wir könnten die Chance verpassen, uns von diesen Herausforderungen zu erholen. Wir müssen erkennen, dass der Streben nach Reichtum und Ideologie allein nicht mit unserem modernen Lebensstil auf diesem Planeten fertig werden kann. Menschen werden kollabieren, wenn die Situation weiterhin so bleibt. In diesen schwierigen Zeiten glaube ich dennoch, dass Kunst unsere Welt verändern und zu einem besseren Ort machen kann.

In meiner Kunst benutze ich Figuren, Tiere und Landschaften, um Liebe, Glück, Wärme, Freude und Begeisterung - unsichtbare emotionale Gefühle, die nur schwer in Worte zu fassen sind - zum Ausdruck zu bringen. Die Anerkennung und das Zelebrieren dieser freudigen Gefühle sind viel zu selten in unserer heutigen Welt. Ich glaube, dass diese intangiblen Ausdrucksformen der Freude und Liebe bedeutend sind, um unsere Gesellschaft zu bereichern. Sie sind wichtig, um die währende Traurigkeit, den Verlust und die Zerstörung zu erkennen. Mein Ziel ist es, mit meiner Kunst den Menschen diese Dinge zu erzählen, was nicht nur meine Art ist, mich mit der Gesellschaft in Verbindung zu setzen, sondern auch meine Mission als Künstler ist.