Ryuichi Ohira

Japan

Ryuichi Ohira

Ryuichi Ohira wurde 1982 in Tokio geboren und studierte dort Bildhauerei an der Nationalen Kunstakademie. Seine Installationen interpretieren traditionelle Vorstellungen von Reichtum und Wohlstand. In seiner Skulpturen-Serie "4444 goldene Zikaden" untersucht er die konzeptuelle Beziehung zwischen verehrten Objekten und Orten. Das dahinter stehende Konzept ist traszendent, eine Idee, die verehrbar ist, jedoch ultimativ unerreichbar bleibt.